Welttag der Metrologie. 20 Mai 2018: Die ständige Weiterentwicklung des Internationalen Einheitensystems (SI)

20/05/2018 - Der 20. Mai ist der Welttag der Metrologie. An diesem Tag wurde im Jahr 1875 die internationale Meterkonvention unterzeichnet. Dieser Vertrag bildet zur Unterstützung der wissenschaftliche Forschung und Innovation, der industrielle Fertigung und internationaler Handel, sowie der Verbesserung der Lebensqualität und Schutz der globalen Umwelt, die Grundlage für ein weltweit einheitliches Messsystem.

Das Thema des Welttages der Metrologie lautet im Jahr 2018 "Die ständige Weiterentwicklung des Internationalen Einheitensystems (SI)". Dieses Thema wurde ausgesucht, weil im November 2018, die Generalkonferenz für Maße und Gewichte (CGPM), eine der größten Änderungen des Internationalen Einheitensystems (SI), seit ihrer Gründung übereinstimmen könnte.
Die vorgeschlagene Änderung basiert auf den Ergebnissen der Forschung zu neuen Messmethoden, die Quantenphänomene als Grundlage für die fundamentalen Einheiten verwendet haben. Das SI wird auf einer Reihe von Definitionen basieren, die jeweils mit den Gesetzen der Physik verknüpft sind.

Eine der in diesem Jahr wichtigsten erwartete Änderung, ist die neue Definition des Kilogramms. Das Kilogramm (kg) ist die Basiseinheit der Masse im SI und wird durch der Masse des Internationalen Prototyps des Kilogramms (IPK) definiert. Der IPK ist ein im Internationalen Büro für Maße und Gewichte (BIPM) in Saint-Cloud (Frankreich) gelagerter Legierungszylinder aus Platin-Iridium, der somit als Primärnormal für praktisch alle Masseneinheiten auf der Erde verwendet wird.

Das Kilogramm wurde ursprünglich als die Masse von einem Liter (Kubikdezimeter) Wasser an seinem Gefrierpunkt, definiert. Diese war aber eine unbequeme Einheit um genau zu replizieren. Am Ende des 18. Jahrhunderts wurde ein Zylinder aus Platin als Standard für das Kilogramm entworfen. Dieses Element, der IPK, ist somit seit der Meterkonvention am 20. Mai 1875 das Normalmass für die Masseneinheit für das metrische Einheitensystem.

Das IPK, zusammen mit einigen Replikaten, dienen seit dessen weltweit als Primärnormal. Nach Jahren wurde aber festgestellt, dass der am Ende des 19. Jahrhunderts entworfene IPK von seinen Replikaten in 50 ?g (Mikrogramm) abweicht. Dies hat zur Anforderung geführt, dieses Element durch ein von denen in der Natur invarianten Konstanten neu definiertes Element, zu ersetzen.
Diese neue Definition vom Kilogramm und auch von anderen abgeleiteten Einheiten, ist im November 2018 auf den 26. Meeting der CGPM zu erwarten. Die neuen Definitionen werden am 20. Mai 2019 in Kraft treten.

Auf der ganzen Welt machen in der Wissenschaft der Messung, die Nationalen Metrologie Institute zurzeit ständige Fortschritte, um neue Messtechniken zu entwickeln und validieren. Egal wie kompliziert diese sein können. Die Nationalen Metrologie Institute nehmen an einen vom BIPM koordinierten Vergleich teil, um die Zuverlässigkeit der Messergebnisse in der ganzen Welt sicherzustellen.

Das BIPM bietet seinen Mitgliedstaaten auch ein Forum, um die neuen Herausforderungen der Messung anzugehen. Die Internationale Organisation für das gesetzliche Messwesen (OIML) entwickelt internationale Empfehlungen, deren Ziel ist, die Anforderungen in unterschiedlichen Bereichen auf der ganzen Welt anzugleichen und harmonisieren.

In unser aller Namen, würdigt der Welttag der Metrologie den Beitrag aller Menschen, die im Laufe des Jahres in nationalen und zwischenstaatlichen Organisationen daran arbeiten.

Dieses interessante Video über Metrologie ist zu empfehlen: HIER KLICKEN